Presseberichte der Saison Winter 2019/2020


Pressebericht vom 16.01.2020

  •  Sieg der Herren zum Auftakt in der Verbandsliga

Für die TCW-Herren begann der Saisonauftakt in der Verbandsliga mit einem 4:2-Sieg beim LBV Phönix Lübeck nach Maß. Für die Herren 50 II folgte nach Auftaktniederlage gegen die TG Raisdorf vor Weihnachten (2:4) eine weitere Schlappe beim 1:5 beim TC Lütjenburg

  •  Herren (Verbandsliga /Kl. 2): 4:2-Überraschungs-Coup zum Saisonstart beim LBV Phönix Lübeck

Damit hatte keiner gerechnet, dass im allerersten Match eines TCW-Herren-Teams in der Verbandsliga (die Altersklassen-Teams hier einmal ausgenommen) sogleich ein Sieg eingefahren werden konnte, zumal die etatmäßige Nr. 4 Sven Schikorr nach einer Trainingsverletzung auch verletzungsbedingt aussetzen musste und von Martino Meyer aus der II. Herren dann würdig vertreten wurde. Allerdings sah es zunächst für gar nicht gut aus, da die beiden startenden Einzel gleich ins Hintertreffen gerieten. Sowohl Karl-Moritz Pape (2:6, 4:6) als auch Martino Meyer (0:6, 1:6) mussten ihre Einzel ohne Satzgewinn abgeben. Somit gleich 0:2 zum Auftakt gegen den TCW. Da aber Danny Bernert (6:1, 6:4) an Nr. 1 und auch Timo Bobzien (6:2, 6:4) an Nr. 4 einen Sahne-Tag erwischten, konnten Sie die Partie noch vor den Doppeln ausgleichen. So mussten dann die abschließenden Doppel-Matches über den Ausgang der Begegnung entscheiden. Während die beiden Einzel-Sieger im 1. Doppel Danny Bernert / Timo Bobzien mit einem 6:4, 6:1 recht schnell und deutlich für den dritten TCW-Punkt sorgten, sollte das zweite Doppel doch für deutlich mehr Spannung sorgen. So wurde der erste Satz zunächst mit 1:6 abgegeben, bevor sich dann „Kalli“ Pape und Martino Meyer „eingespielt“ hatten und den 2. Durchgang mit 6:4 gewinnen konnten. Im abschließenden Entscheidungs-Match-Tiebreak nutzte das TCW-Duo das Momentum auf ihrer Seite und brachten den MTB mit 10:4 zum viel umjubelten Sieg nach Wankendorf. Die Überraschung war perfekt. Resultate - Einzel: Danny Bernert 6:1, 6:4; Karl-Moritz Pape 2:6, 4:6; Timo Bobzien 6:2, 6:4; Martino Meyer 0:6, 1:6 – Doppel: Danny Bernert / Timo Bobzien 6:4, 6:1 und Karl-Moritz Pape / Martino Meyer 1:6, 6:4, 10:4.

  •  Herren 50 II (1. Bezirksklasse /Kl. 4): 2:4-Niederlage gegen die TG Raisdorf II und 1:5-Niederlage beim TC Lütjenburg II

Bislang konnte das neue Team der Herren 50 II um Mannschaftsführer Sven Peterson noch keinen Triumph verbuchen. Sowohl bei dem Auftakt-Match gegen die TG Raisdorf II vor Weihnachten als auch im neuen Jahr gegen den TC Lütjenburg durfte man die Gegner zum Sieg beglückwünschen. Stabiler Faktor in beiden Partien war das erste Doppel, Thomas Banse / Thomas Lenk, die als Unterstützung vom TC Bornhöved in der Winterrunde die TCW-Teams ergänzen und jeweils siegreich blieben. Für den einzigen Einzel-Sieg in beiden Partien sorgte Sven Peterson, der sich nervenstark im MTB gegen Raisdorf durchsetzen konnte. Ergebnisse beim 2:4 gegen TG Raisdorf – Einzel: Björn Lorenzen 0:6, 2:6; Thomas Lenk 3:6, 3:6; Sven Peterson 6:4, 2:6, 10:7; Knuth Dethloff 1:6, 0:6 – Doppel: Thomas Banse / Thomas Lenk 6:3, 6:1; Björn Lorenzen / Sven Peterson 0:6, 4:6. Ergebnisse beim 1:5 beim TC Lütjenburg – Einzel: Peter Huß 3:6, 2:6; Björn Lorenzen 1:6, 1:6; Sven Peterson 3:6, 3:6; Knuth Dethloff 0:6, 1:6 – Doppel: Thomas Banse / Thomas Lenk 6:3, 6:3; Peter Huß / Sven Peterson 6:7, 4:6.


Pressebericht vom 27.11.2019

  • Sieg der Damen 30 in der Verbandsliga

Zum Saisonauftakt in der Verbandsliga starteten die Damen 30 mit einem 5:1-Sieg beim Husumer TC in die Winter-Hallensaison. Den Herren 40 II gelang beim 3:3 gegen den SV Tungendorf der erste Punktgewinn und die Herren 60 kommen durch den Rückzug des TC Heiligenhafen kampflos zu zwei Punkten.

  • Damen 30 (Verbandsliga /Kl. 2): Das Damen-Team gewinnt nervenstark das Tie-Break-Festival in Husum mit 5:1

Das war am Ende deutlich knapper, als es das scheinbar klare Endresultat mit 5:1 hergibt. Alleine 5 der 6 gespielten Matches mussten durch den Entscheidungssatz (Match-Tiebreak) entschieden werden, lediglich Steffi Dargel an Nr. 2 sorgte für einen klaren 2-Satz-Erfolg. In den Entscheidungssätzen zeigten die Wankendorfer Damen, die im Winter Unterstützung vom SC Leezen erfahren, Nervenstärke und konnten 4 Partien – wenn auch knapp – zum Teil auch nach deutlich verlorenem ersten Satz dann am Ende noch für sich entscheiden. Mit dem Auftakt-Sieg setzten sich die Damen 30 zunächst an die Tabellenspitze der Verbandsliga. Eine schöne Momentaufnahme. Resultate - Einzel: Mirja Sanne 6:7, 6:2, 10:8; Steffi Dargel 7:5, 6:2; Annett Hempel 1:6, 7:6, 10:8; Martina Riege 2:6, 6:1, 10:8 – Doppel: Mirja Sanne / Steffi Dargel 0:6, 6:3, 10:8 und Annett Hempel (/ Martina Riege 3:6, 6:3, 10:12.

  • Herren 40 II (1. Bezirksklasse /Kl. 3): 3:3-Remis gegen SV Tungendorf

In einer ausgeglichenen Partie teilten sich beide Teams am Ende leistungsgerecht die Punkte. Pechvogel des Spieltages war Stefan Nielsen, der nach tollem Fight sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Dennis Bär die Matches im Match-Tiebreak abgeben musste. Zwei Siegpunkte steuerte Rolf Gundlach, der aus der Herren 50 unterstützte, bei. Ergebnisse – Einzel: Stefan Nielsen 6:4, 4:6, 8:10; Rolf Gundlach 6:4, 3:6, 10:7; Dennis Bär 7:6, 6:0; Marko Bantin 4:6, 0:6 – Doppel: Stefan Nielsen / Dennis Bär 4:6, 6:2, 3:10; Rolf Gundlach / Marko Bantin 6:1, 6:2.

 


Pressebericht vom 30.10.2019

  • Sieg und Niederlage zum Auftakt der Winterrunde

Mit 2 Punktspiel-Matches startete der TC Wankendorf in die Winter-Hallensaison. Während die Herren 50 um Mannschaftsführer Rolf Gundlach gegenüber dem TV Schwartau knapp mit 4:2 die Oberhand behielten, blieben die Herren 60 in der Partie gegen den VfB Kiel ohne Chance (0:6).

  • Herren 50 I (Bezirksliga /Kl. 3): 4:2-Heim-Sieg gegen Schwartauer TV

Bereits in den Einzeln mussten sich die Herren 50 schon mächtig strecken, um gegen den nach Leistungsklassen schwächer eingeschätzten Gegner am Ende mit 3:1 in Front zu gehen. An Nr. 1 und Nr. 2 gingen beide Partien nach klar gewonnenem erstem Satze dann doch noch über die volle Distanz und konnten erst im Match-Tiebreak zugunsten des TCW entschieden werden. Lediglich Spielführer Rolf Gundlach an Nr. 4 bezwang seinen Kontrahenten glatt in 2 Sätzen. Nachdem das erste Doppel Olaf Seemann / Rolf Gundlach für den beruhigenden vierten Punkt zum Matchgewinn sorgte, konnte die Niederlage im Match-Tiebreak des 2. Doppels gut verschmerzt werden. Mit diesem Sieg schoben sich die Herren 50 zunächst an die Tabellenspitze der Bezirksliga (neu: Klasse 3). Ergebnisse –Einzel: Olaf Seemann 6:0, 3:6, 10:4; Jörn Krüger 6:0, 1:6, 10:7; Stefan Nielsen 1:6, 6:7; Rolf Gundlach 6:4, 6:4 – Doppel: Olaf Seemann / Rolf Gundlach 6:3, 6:1; Jörn Krüger / Stefan Nielsen 6:4, 5:7, 7:10.

  • Herren 60 (Bezirksliga /Kl. 3): Chancenlos beim 0:6 gegen VfB Kiel

Recht deutlich mussten die Herren 60 die Überlegenheit Ihrer Gäste aus Kiel anerkennen. Lediglich 13 Spiele überließen die erfolgshungrigen Kieler den Wankendorfer Gastgebern um Mannschaftsführer Edmund Eickstädt recht humorlos. So bleibt dem Chronisten zu dieser Partie auch nicht mehr zu berichten, als nüchtern die Resultate mitzuteilen. Ergebnisse – Einzel: Rolf Thon 4:6, 0:6; Klaus Helmboldt 1:6, 3:6; Klaus Friederichsen 0:6, 2:6; Richard Kopp 0:6, 1:6 – Doppel: Klaus Helmbold / Klaus Friederichsen 0:6, 0:6; Edmund Eickstädt / Richard Kopp 1:6, 1:6.


Logo Tennisclub Wankendorf

Tennis Club Wankendorf

In zentraler Ortslage Wankendorf´s liegen die Tennisplätze unseres Tennisclubs Wankendorf e.V. von 1968. Am Rande der Holsteinischen Schweiz wird Tennis-Gemeinschaft mit Leidenschaft gelebt. Herzlich willkommen!

 

 

TCW

TCW-Anlage mit 7 Plätzen und 1 Hallenplatz

Kirchtor 8b, 24601 Wankendorf

T: 04326 655

Kontoverbindung

Volksbank Raiffeisenbank

IBAN: DE53212900160034037930

BIC: GENODEF1NMS

Ansprechpartner

1. Vorsitzender

Holger Fockenga: 04557 999982

Sportwartin

Nikola Koop: 01577 4462238

Jugendwartin

Dagmar Fockenga: 04557 999982


Tennis-Leidenschaft seit 1968