Presseberichte der Saison Winter 2019/2020


Pressebericht vom 19.03.2020

  • TCW-Mitglieder-Versammlung aufgrund der Corona-Sperre verschoben

Im Hinblick auf den Schutz der Mitglieder und der aktuellen Lage hat der TCW vorsorglich die Mitgliederversammlung abgesagt.

Ein neuer Termin wird zu gegebener Zeit mitgeteilt.

  • TCW-Teams auch von der Corona-Auswirkungen betroffen – Winter-Saison beendet

Auch der TCW ist mit seinen Teams von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Mit Wirkung vom 14./15.03.2020 hatte der Tennisverband alle restlichen Punktspiele der Tennis-Winterrunde abgebrochen. Hiervon waren aufgrund der Kurzfristigkeit der Entscheidung 3 von 4 TCW-Spielen betroffen. Zum Zeitpunkt der Entscheidung waren die TCW-Herren bereits auf dem Weg nach Heikendorf, um das letzte Verbandsliga-Spiel zu bestreiten. Die Wertung der abgebrochenen Spiele steht allerdings noch aus.

 

Am Wochenende zuvor hatten die Herren mit einem nicht erwarteten Unentschieden im vorletzten Spiel gegen den Suchsdorfer SV IV um Mannschaftsführer Timo Bobzien die weitere Klassenzugehörigkeit in der Verbandsliga (neu: Klasse 2) sich gesichert. Die Herren 40 I unterlagen dem Spitzenreiter NTSV Strand 08 mit 1:5.

  • Herren I (Verbandsliga / Kl. 2): 2:4-Niederlage gegen den Vizemeister Heikendorfer TC

Trotz der Corona-Unsicherheit reiste das Team um Mannschaftsführer Timo Bobzien hochmotiviert im letzten Meisterschaftspunktspiel der Winterrunde nach Heikendorf, um dem zweiten Meisterschaftsaspiranten neben dem Lübecker THC etwas zu ärgern. Dies ist auch zweimal zwar knapp und jeweils im Match-Tiebreak gut gelungen, so dass der Lübecker THC als Meister und Aufsteiger feststeht und der TCW sicher die Klasse hält. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 4:6, 3:6; Karl-Moritz Pape 6:2, 3:6, 10:8; Timo Bobzien 3:6, 2:6 und MARTINO Meyer 1:6, 2:6 – Doppel: Danny Bernert / Martino Meyer 4:6, 3:6 und Karl-Moritz Pape / Timo Bobzien 6:4, 3:6, 10:6.

  • Herren I (Verbandsliga / Kl. 2): 3:3-Unentschieden gegen Suchsdorfer SV IV

In einer durchweg ausgeglichenen Partie verdienten sich die Herren I nach einer guten Team-Leistung den notwendigen Punkt bereits im vorletzten Punktspiel gegen den Tabellendritten aus Kiel, um dann in der Endabrechnung nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben. Nach den Einzeln, die ausgewogen zum 2:2-Zwischenstand verteilt wurden, sollten die Doppel über den Ausgang der Partie entscheiden. Schnell stellten Timo Bobzien / Karl-Moritz Pape auf 3:2, so dass der Klassenerhalt schon nicht mehr zu nehmen war, aber man wollte mehr, hatte aber im 2. Doppel nicht mehr das nötige Glück bzw. Durchsetzungsvermögen, so dass diese Partie im Matchtiebreak abgegeben werden musste. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 2:6, 3:6; Karl-Moritz Pape 6:3, 6:3; Timo Bobzien 6:4, 7:5 und Dennis Bär 0:6, 3:6 – Doppel: Karl-Moritz Pape / Timo Bobzien 6:2, 6:1 und Danny Bernert / Alexander Dobbert 3:6, 7:5, 2:10.

  • Herren 40 I (Bezirksliga /Kl. 3): 1:5-Niederlage gegen den NTSV Strand 08

Auch in dieser Partie gegen den als Meister und Aufsteiger feststehenden Spitzenreiter NTSV Strand 08 war am Ende mehr drin gewesen. Zwar lag man nach den Einzeln bereits 1:3 im Hintertreffen, konnte den Gegner dann aber in den Doppeln jeweils in den Matchtiebreak zwingen, der dann leider in beiden Matches unglücklich abgegeben werden musste. Damit belegen die Herren 40 I nach 6 Partien einen guten Mittelfeldplatz (4.) in der nun abgespielten 7-er-Staffel. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 6:0, 6:1; Heiko Saggau 3:6, 4:6; Peter Grimm 1:6, 2:6 und Jörn Krüger 4:6, 4:6 – Doppel: Olaf Seemann / Heiko Saggau 6:4, 3:6, 9:11; Peter Grimm / Jörn Krüger 3:6, 6:4, 5:10.


Pressebericht vom 12.03.2020

  • TCW-Herren schaffen den Klassenerhalt in der Verbandsliga (Klasse 2)

Mit einem nicht erwarteten Unentschieden im vorletzten Spiel gegen den Suchsdorfer SV IV sicherten sich die Herren um Mannschaftsführer Timo Bobzien die weitere Klassenzugehörigkeit in der Verbandsliga (neu: Klasse 2). Die Herren 40 I unterlagen dem Spitzenreiter SNTSV Strand 08 mit 1:5.

  • Herren I (Verbandsliga / Kl. 2): 3:3-Unentschieden gegen Suchsdorfer SV IV

In einer durchweg ausgeglichenen Partie verdienten sich die Herren I nach einer guten Team-Leistung den notwendigen Punkt bereits im vorletzten Punktspiel gegen den Tabellendritten aus Kiel, um dann in der Endabrechnung nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben. Nach den Einzeln, die ausgewogen zum 2:2-Zwischenstand verteilt wurden, sollten die Doppel über den Ausgang der Partie entscheiden. Schnell stellten Timo Bobzien / Karl-Moritz Pape auf 3:2, so dass der Klassenerhalt schon nicht mehr zu nehmen war, aber man wollte mehr, hatte aber im 2. Doppel nicht mehr das nötige Glück bzw. Durchsetzungsvermögen, so dass diese Partie im Matchtiebreak abgegeben werden musste. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 2:6, 3:6; Karl-Moritz Pape 6:3, 6:3; Timo Bobzien 6:4, 7:5 und Dennis Bär 0:6, 3:6 – Doppel: Karl-Moritz Pape / Timo Bobzien 6:2, 6:1 und Danny Bernert / Alexander Dobbert 3:6, 7:5, 2:10.

  • Herren 40 I (Bezirksliga /Kl. 3): 1:5-Niederlage gegen den NTSV Strand 08

Auch in der Partie gegen den als Meister und Aufsteiger feststehenden Spitzenreiter NTSV Strand 08 war am Ende mehr drin gewesen. Zwar lag man nach den Einzeln bereits 1:3 im Hintertreffen, konnte den Gegner dann aber in den Doppeln jeweils in den Matchtiebreak zwingen, der dann leider in beiden Matches unglücklich abgegeben werden musste. Damit belegen die Herren 40 I nach 6 Partien einen guten Mittelfeldplatz (4.) in der nun abgespielten 7-er-Staffel. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 6:0, 6:1; Heiko Saggau 3:6, 4:6; Peter Grimm 1:6, 2:6 und Jörn Krüger 4:6, 4:6 – Doppel: Olaf Seemann / Heiko Saggau 6:4, 3:6, 9:11; Peter Grimm / Jörn Krüger 3:6, 6:4, 5:10.


Pressebericht vom 05.03.2020

  • Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des TCW-Teams

Liebe Mitglieder, die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung findet am Dienstag, den 17.03.2020 um 20:00 Uhr in Schlüters Gasthof in Wankendorf statt. Hierzu laden wir recht herzlich ein und freuen uns über eine rege Teilnahme:

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung des Vorstandes

2. Verteilung des Protokolls der JHV vom 18.03.2019 und Genehmigung

3. Berichte des Vorstandes:

a.) 1. Vorsitzender

b.) Sportwart Team

c.) Jugendwartin

d.) Kassenwartin

e.) Stellvertretender Vorsitzender und Anlagenteam

4. Bericht der Kassenprüfer (Anja Nielsen und Andrea Gundlach)

5. Entlastung des Vorstandes

6. Wahlen:

a.) 1. Vorsitzende(r)

b.) Kassenwart(in)

c.) Jugendwart(in)

d.) Pressewart(in)

e.) Kassenprüfer(in) für 2 Jahre

7. Vorlage und Genehmigung des Wirtschaftsplanes 2020

8. Verschiedenes

 

Anträge zur Mitgliederversammlung erbitten wir bis zum 10.03.2020 schriftlich an die o.g. Adresse oder per E-Mail an leidenschaft@tcwankendorf.de zu richten. Der Vorstand würde sich über Euer Kommen freuen. Mit sportlichem Gruß Holger Fockenga (1. Vorsitzender)


  • TCW-Teams ohne Niederlage am letzten Wochenende

Zwei Siege und 3 Unentschieden bescherten den TCW-Teams eine niederlagenfreie Bilanz. Siegreich konnten Ihre Punktspiele die Herren 40 II (5:1 bei der TG Raisdorf II) und die Herren 50 I (4:2 bei der TG Raisdorf I) gestalten. Zu einem 3:3-Remis kamen die Damen 30 (3:3 gegen den Flensburger TC), die Herren 40 I (beim Suchsdorfer SV II) und die Herren 50 II (gegen den TV Boostedt III).

  • Damen 30 (Verbandsliga / Kl. 2): 3:3-Unentschieden gegen Flensburger TC sichert Vizemeisterschaft

In einer jederzeit spannendenden und ausgeglichenen Partie, bei der in vier von sechs Matches der Sieger erst im Entscheidungssatz ermittelt werden konnte, gab es am Ende ein gerechtes Unentschieden. Ergebnisse: Mirja Sanne 6:7, 6:3, 10:7; Steffi Dargel 4:6, 0:6; Beate Flessner 2:6, 6:2, 4:10 und Annette Ruser 6:0, 6:3 – Doppel Steffi Dargel / Birte Rüder-Uden 1:6, 6:1, 4:10 und Beate Flessner / Annette Ruser 6:0, 6:3.

  • Herren 40 I (Bezirksliga /Kl. 3): Glückliches 3:3-Unentschieden beim Suchsdorfer SV II

Da war am Ende mehr drin gewesen für die Herren 40 I. Leider konnte nur eines von drei Entscheidungssätzen gewonnen werden, so dass man sich mit einem Unentschieden begnügen musste. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 6:0, 6:0; Heiko Saggau 4:6, 2:6; Peter Grimm 4:6, 6:3, 6:10 und Jörn Krüger 1:6, 3:6 – Doppel: Olaf Seemann / Heiko Saggau 6:4, 6:3; Peter Grimm / Jörn Krüger 6:7, 6:4, 10:3.

  • Herren 40 II (1. Bezirksklasse /Kl. 4): Ungefährdeter 5:1-Sieg bei der TG Raisdorf II

Einen weiteren Sieg konnten die Herren 40 II in Abwesenheit von Mannschaftsführer Marko Bantin verbuchen. Bereits nach vier gewonnenen Einzeln war die Partie entschieden, so war es zu verschmerzen, dass ein Doppel abgegeben werden musste. Ergebnisse – Einzel: Stefan Nielsen 6:4, 7:5; Rolf Gundlach 6:3, 6:4; Dennis Bär 6:2, 6:2 und Martin Riecken 6:3, 6:4 – Doppel: Stefan Nielsen / Rolf Gundlach 4:6, 3:6; Dennis Bär / Martin Riecken 6:3, 6:1.

  • Herren 50 I (Bezirksliga /Kl. 3): Wichtiger 4:2-Sieg gegen die TG Raisdorf um die Vizemeisterschaft

Im direkten Duell um die Vizemeisterschaft konnte sich die Herren 50 I dank der bekannten Wankendorfer Doppelstärke behaupten und die TG Raisdorf hinter sich lassen. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 6:2, 6:1; Jörn Krüger 5:7, 6:2, 10:6; Stefan Nielsen 3:6, 2:6 und Rolf Gundlach 3:6, 1:6 – Doppel: Jörn Krüger/Stefan Nielsen 6:1, 6:2 und Olaf Seemann / Rolf Gundlach 6:3, 6:1.

  • Herren 50 II (1. Bezirksklasse /Kl. 4): 3:3-Unentschieden gegen TC Boostedt III

Im Saison-Abschlussspiel konnte sich die 50-er Reserve ein verdientes 3:3-Remis holen, wenn gleich nach der 3:1-Führung das Team um Spielführer Sven Peterson doch bereits auf einen Sieg hoffte. Ergebnisse – Einzel: Thomas Scheel 6:4, 2:6, 10:7; Björn Lorenzen 6:4, 6:3; Sven Peterson 6:7, 6:1, 10:7 und Knut Dethloff 2:6, 1:6 – Doppel: Björn Lorenzen / Sven Peterson 2:6, 4:6 und Rüdiger Heisch / Knut Dethloff 6:4, 1:6, 1:10.

 


Pressebericht vom 20.02.2020

  •  TCW-Teams ohne Punkte am letzten Wochenende

Am letzten Wochenende hatten alle drei angetretenen TCW-Quartette in Ihren Spielen das Nachsehen. Während die Herren 40 I (2:4 beim THC Neumünster II) und Herren 60 (2:4 gegen den TC RW Malente) nur knapp unterlagen, blieben die Herren I gegen den Tabellenführer Lübecker THC ohne Chance.

  • Herren I (Verbandsliga / Kl. 2): 2:4-Niederlage gegen den Spitzenreiter THC Lübeck

Das war bereits vor der Partie auf dem Papier schon ein schier auswegloses Unterfangen für unsere Herren I, deren LK zwischen 11 und 19 eingestuft war, um gegen den Tabellenführer aus der Marzipan-Stadt bestehen zu können. Dort schlugen die 4 gemeldeten Akteure mit Leistungsklassen (LK) 2-7 auf, die deutlich besser eingestuft waren als die der Gastgeber vom TCW. Von daher sind die Teilerfolge, bei denen in 3 Sätzen jeweils der Tiebreak, wenn auch mit keinem guten Ausgang für den TCW, erreicht wurde, richtig zu werten. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 6:7, 4:6; Karl-Moritz Pape 0:6, 0:6; Timo Bobzien 3:6, 6:7 und Martino Meyer 1:6, 0:6 – Doppel: Danny Bernert / Martino Meyer 3:6, 3:6; Karl-Moritz Pape / Timo Bobzien 3:6, 6:7.

  • Herren 50 I (Bezirksliga /Kl. 3): Knappe 2:4-Niederlage beim THC Neumünster II

Auch dieses Match stand komplett auf des Messers Schneide. Zwar konnten zwei der drei ausgespielten Match-Tiebreaks gewonnen werden, aber der Gesamtsieg sollte in der Schwale-Stadt bleiben. Besonders viel Pech hatte Olaf Seemann im Spitzen-Einzel gegen den Neumünsteraner Tennis-Trainer Jörgen Michael, dass er seine Partie nach gewonnenem ersten Satz dann noch denkbar knapp im Match-Tiebreak mit 8:10 abgeben musste. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 6:3, 1:6, 8:10; Jörn Krüger 6:4, 6:7, 10:6; Stefan Nielsen 2:6, 4:6 und Rolf Gundlach 6:3, 6:3 – Doppel: Jörn Krüger/Stefan Nielsen 3:6, 4:6 und Olaf Seemann / Rolf Gundlach 1:6, 6:1, 10:4.

  • Herren 60 (Bezirksliga /Kl. 3): Unglückliche 2:4-Niederlage gegen TC RW Malente

Es hätte nicht viel gefehlt und die Herren 60 wären in diesem Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn als Sieger vom Court gegangen. Nach ausgeglichenem Verlauf der Einzel starten die Doppel beim Zwischenstand von 2:2. Bedauerlicherweise musste dann das erste Doppel beim Stande von 5:5 im ersten Satz verletzungsbedingt abgegeben werden. Gute Besserung an dieser Stelle an Klaus Helmboldt. Ergebnisse – Einzel: Rolf Thon 6:4, 3:6, 10:8; Peter Huß 6:1, 5:7, 10:6; Klaus Helmboldt 3:6, 6:7 und Klaus Friederichsen 2:6, 7:6, 6:10 – Doppel: Klaus Helmboldt / Klaus Friederichsen 5:5 dann 5:7, 0:6 wegen verletzungsbedingter Aufgabe; Rolf Thon / Gerd Lehmann 1:6, 4:6.


Pressebericht vom 06.02.2020

  • Viele Überraschungen bei den Spielen der TCW-Teams

Besonders positiv bei den letzten Resultaten der TCW-Teams stieß der 4:2-Sieg der Damen 30 in der Verbandsliga gegen den TC Ellerau hervor, genauso wie die 2:4-Niederlage der erfolgsgewohnten Herren 40I gegen den TC GW Oldenburg, der gefühlt das erste Mal siegreich blieb. Die Herren 50 I (5:1 beim TC Ahrensbök); Herren 40 II (6:0 bei der TC GW Neustadt II) sammelten weitere Siege ein.

  •  Damen 30 (Verbandsliga / Kl. 2): Toller 4:2-Sieg beim TC Ellerau

Damit hatte vorher keiner gerechnet, dass man sich nach dem Auftaktsieg nun auch gegen den TC Ellerau in der Verbandsliga die Punkte holt und sich weiterhin mit an der Tabellenspitze tummelt. Leicht euphorisiert von der fantastischen Momentaufnahme gelingen natürlich auch die Erfolge in den knappen Partien, so konnten beide ausgespielten Match-Tiebreaks klar gewonnen werden. Herzlichen Glückwunsch, an die bunt gemischte Damen30-Truppe. Ergebnisse: Mirja Sanne 6:2, 6:0; Steffi Dargel 6:3, 3:6, 10:6; Annett Hempel 7:6, 6:3 und Beate Flessner 6:0, 6:1 – Doppel Mirja Sanne / Steffi Dargel 1:6, 1:6 und Annett Hempel / Beate Flessner 4:6, 7:5, 10:5.

  • Herren 40 I (Bezirksliga /Kl. 3): Überraschende 2:4-Niederlage gegen den TC GW Oldenburg

Das hätte am Ende auch genauso gut anders herum ausgehen können, denn die Partie wurde letztlich durch zwei verlorene Match-Tiebreaks entschieden. Bereits in den Einzeln mussten sich die ersatzgeschwächten TCW-Cracks gegen die überraschend starken Oldenburger ganz schön strecken, ohne jedoch den Lohn für die Mühen einzufahren. Durch das Fehlen der etatmäßigen Nr. 2, Heiko Saggau, mussten die anderen jeweils eine Setzposition aufrücken und das machte sich bemerkbar. Den Leitspruch „Hinten muss man die Punkte holen“ machten sich daher die Oldenburger zu nutze und legten so einen 3:1-Vorsprung nach den Einzeln hin, wobei von TCW-Seite Peter Grimm, diesmal an Nr. 2 im Match-Tiebreak Pech hatte und knapp unterlag. In den Doppeln hätte es fast noch zum Unentschieden gereicht, aber auch hier sollte dann ein unglücklich verlorener Match-Tiebreak die Entscheidung zum 2:4-Endstand herbeiführen. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 6:2, 6:2; Peter Grimm 2:6, 6:0; 7:10; Jörn Krüger 1:6, 3:6 und Dennis Bär 1:6, 0:6 – Doppel: Peter Grimm / Jörn Krüger 6:2, 5:7, 4:10 und Olaf Seemann / Dennis Bär 7:5, 6:0.

  • Herren 40 II (1. Bezirksklasse /Kl. 4): 6:0-Sieg beim TC GW Neustadt II

Da war die Freude beim um Mannschaftsführer Marko Bantin groß, dass man in der vierten Begegnung den ersten Sieg hat einfahren können. Dieser fiel dann mit 6:0 dann auch sehr deutlich aus und sollte dann der erste Schritt zum Klassenerhalt bedeuten. Lediglich Martin Riecken an Nr. 4 musste den Entscheidungssatz bemühen, um den Sieg sicherzustellen. Alle anderen Partien gingen glatt in 2 Sätzen an die TCW-Cracks. Ergebnisse – Einzel: Rolf Gundlach 6:1, 6:3; Dennis Bär 6:1, 6:1; Marko Bantin 6:4, 6:2 und Martin Riecken 3:6, 6:4, 10:0 – Doppel: Rolf Gundlach / Marko Bantin 6:0, 6:1; Dennis Bär / Martin Riecken 6:3, 6:2.

  • Herren 50 I (Bezirksliga /Kl. 3): 5:1-Sieg beim TC Ahrensbök

Nach zwei deutlichen Siegen in den Einzeln (Olaf Seemann und Rolf Gundlach) sorgten zwei knappe Partien dann doch noch für etwas Spannung vor den Doppeln. Während Mannschaftsführer Jörn Krüger den Match-Tiebreak nervenstark mit 11:9 für sich entscheiden konnte, hatte Stefan Nielsen im Entscheidungssatz mit 5:10 das Nachsehen. Beim Stande von 3:1 wurden die Doppel gestartet, bei dem die Gastgeber zwei neue Spieler brachten, aber hier dann deutlich auf Distanz gehalten werden konnten. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 6:3, 6:3; Jörn Krüger 5:7, 7:5, 11:9; Stefan Nielsen 0:6, 7:6, 5:10 und Rolf Gundlach 6:1, 6:2 – Doppel: Jörn Krüger/Stefan Nielsen 6:2, 6:2 und Olaf Seemann / Rolf Gundlach 6:0, 6:1.


Pressebericht vom 30.01.2020

  • Herren 50 I (Bezirksliga /Kl. 3): 5:1-Sieg beim TC Ahrensbök

Nach zwei deutlichen Siegen in den Einzeln (Olaf Seemann und Rolf Gundlach) sorgten zwei knappe Partien dann doch noch für etwas Spannung vor den Doppeln. Während Mannschaftsführer Jörn Krüger den Match-Tiebreak nervenstark mit 11:9 für sich entscheiden konnte, hatte Stefan Nielsen im Entscheidungssatz mit 5:10 das Nachsehen. Beim Stande von 3:1 wurden die Doppel gestartet, bei dem die Gastgeber zwei neue Spieler brachten, aber hier dann deutlich auf Distanz gehalten werden konnten. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 6:3, 6:3; Jörn Krüger 5:7, 7:5, 11:9; Stefan Nielsen 0:6, 7:6, 5:10 und Rolf Gundlach 6:1, 6:2 – Doppel: Jörn Krüger/Stefan Nielsen 6:2, 6:2 und Olaf Seemann / Rolf Gundlach 6:0, 6:1.


Pressebericht vom 23.01.2020

  • Die TCW-Teams mussten überwiegend Federn lassen

Von den 5 gestarteten TCW-Teams durften 3 Mannschaften am Ende dem Gegner gratulieren: Die 1. Herren (1:5 beim TV Uetersen); die Herren 50 II (0:6 beim Suchsdorfer SV II) und die Herren 60 (0:6 bei der TSG Scharbeutz). Lediglich der Herren 40 II (6:0 bei der TC GW Neustadt II) und Herren 40 (3:3 beim VfB Kiel) kamen zu Punkten.

  • Herren I (Verbandsliga / Kl. 2): 1:5-Niederlage beim TV Uetersen

Nach dem überraschenden 4:2-Sieg beim LBV Phönix Lübeck in der Vorwoche sollte der nächste Coup in Uetersen folgen, doch die Gastgeber hatten dort etwas dagegen und wollten die Punkte im Hamburger Vorort behalten. Nach drei Niederlagen in den Einzelpartien lief die Partie gleich gegen die Gäste aus Wankendorf. Lediglich Timo Bobzien konnte sein Einzel gewinnen. So starteten beim Zwischenstand von 1:3 die Doppel, wobei dort diesmal die Wankendorfer Doppelstärke nicht zum Zuge kam und beide Doppelpunkte ebenfalls in Uetersen bleiben mussten. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 2:6, 0:6; Karl-Moritz Pape 2:6, 4:6; Timo Bobzien 6:4, 3:0 Aufgabe und Martino Meyer 0:6, 1:6 – Doppel: Danny Bernert / Timo Bobzien 3:6, 4:6; Karl-Moritz Pape / Martino Meyer 0:6, 1:6.

  • Herren 40 I (Bezirksliga /Kl. 3): 3:3-Unentschieden beim VfB Kiel

In einer ausgeglichenen Bezirksliga-Partie teilten sich beide Teams am Ende leistungsgerecht beim 3:3-Unentschieden die Punkte. Bereits die Einzel verliefen sehr ausgeglichen, so dass mit einem 2:2-Zwischenstand die Doppel gestartet wurden. Bei den Doppeln war der Spielverlauf sehr eng, so das zweimal der Tiebreak entscheiden musste, aber auch hier wurden die Punkte gleichmäßig verteilt, so dass am Ende ein 3:3-Unentschieden in das Ergebnis-Tableau eingetragen werden musste. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 3:6, 6:4, 10:6; Heiko Saggau 6:2, 7:5; Peter Grimm 6:7, 3:6 und 2:6, 4:6 – Doppel: Olaf Seemann / Heiko Saggau 7:6, 6:3 und Peter Grimm / Jörn Krüger 5:7, 6:7.

  • Herren 40 II (1. Bezirksklasse /Kl. 4): 6:0-Sieg beim TC GW Neustadt II

Da war die Freude beim um Mannschaftsführer Marko Banting groß, dass man in der vierten Begegnung den ersten Sieg hat einfahren können. Dieser fiel dann mit 6:0 dann auch sehr deutlich aus und sollte dann der erste Schritt zum Klassenerhalt bedeuten. Lediglich Martin Riecken an Nr. 4 musste den Entscheidungssatz bemühen, um den Sieg sicherzustellen. Alle anderen Partien gingen glatt in 2 Sätzen an die TCW-Cracks. Ergebnisse – Einzel: Rolf Gundlach 6:1, 6:3; Dennis Bär 6:1, 6:1; Marko Bantin 6:4, 6:2 und Martin Riecken 3:6, 6:4, 10:0 – Doppel: Rolf Gundlach / Marko Bantin 6:0, 6:1; Dennis Bär / Martin Riecken 6:3, 6:2.

  • Herren 50 II (1. Bezirksklasse /Kl. 4): 0:6-Niederlage beim Suchsdorfer SV II

Mit diesem Ergebnis hatten die Herren 50 II in dieser Deutlichkeit nicht gerechnet, wobei Sven Peterson an Nr. 4 den Sieg nur knapp verpasste, da er erst im Match-Tiebreak mit 9:11 seine Partie abgeben musste. Alle anderen Matches wurden deutlich von den Gastgebern gewonnen, so dass das TCW-Team nie eine reelle Siegchance hatte. Ergebnisse – Einzel: Thomas Scheel 4:6, 3:6; Björn Lorenzen 1:6, 1:6; Thomas Lenk 4:6, 1:6 und Sven Peterson 4:6, 6:4; 9:11 – Doppel: Thomas Scheel / Sven Peterson 4:6, 4:6 und Björn Lorenzen / Knut Dethloff 0:6, 1:6.

  • Herren 60 (Bezirksliga /Kl. 3): Deutliche 0:6-Niederlage beim TSG Scharbeutz

Das es eine deutliche Angelegenheit an der Ostsee wird, konnte man beim Ausfüllen des Spielberichtsbogen bereits feststellen, da in allen Partien die Scharbeutzer Gastgeber jeweils 10 Leistungsklassen höher eingestuft waren, als die bedauernswerten Wankendorfer Kontrahenten. So war es dann am Ende wenig verwunderlich, dass die Gäste ohne Match- und Satz-Gewinn und lediglich 9 Spielpunkten wieder die Heimreise antreten durften. Ergebnisse – Einzel: Klaus Helmboldt 0:6, 2:6; Klaus Friederichsen 1:6, 2:6; Edmund Eickstädt 0:6, 0:6 und James-Herbert Lundszien 0:6, 0:6 – Doppel: Klaus Helmboldt / Edmund Eickstädt 4:6, 0:6 und Klaus Friederichsen / James-Herbert Lundszien 0:6, 0:6.


Pressebericht vom 16.01.2020

  •  Sieg der Herren zum Auftakt in der Verbandsliga

Für die TCW-Herren begann der Saisonauftakt in der Verbandsliga mit einem 4:2-Sieg beim LBV Phönix Lübeck nach Maß. Für die Herren 50 II folgte nach Auftaktniederlage gegen die TG Raisdorf vor Weihnachten (2:4) eine weitere Schlappe beim 1:5 beim TC Lütjenburg

  •  Herren (Verbandsliga /Kl. 2): 4:2-Überraschungs-Coup zum Saisonstart beim LBV Phönix Lübeck

Damit hatte keiner gerechnet, dass im allerersten Match eines TCW-Herren-Teams in der Verbandsliga (die Altersklassen-Teams hier einmal ausgenommen) sogleich ein Sieg eingefahren werden konnte, zumal die etatmäßige Nr. 4 Sven Schikorr nach einer Trainingsverletzung auch verletzungsbedingt aussetzen musste und von Martino Meyer aus der II. Herren dann würdig vertreten wurde. Allerdings sah es zunächst für gar nicht gut aus, da die beiden startenden Einzel gleich ins Hintertreffen gerieten. Sowohl Karl-Moritz Pape (2:6, 4:6) als auch Martino Meyer (0:6, 1:6) mussten ihre Einzel ohne Satzgewinn abgeben. Somit gleich 0:2 zum Auftakt gegen den TCW. Da aber Danny Bernert (6:1, 6:4) an Nr. 1 und auch Timo Bobzien (6:2, 6:4) an Nr. 4 einen Sahne-Tag erwischten, konnten Sie die Partie noch vor den Doppeln ausgleichen. So mussten dann die abschließenden Doppel-Matches über den Ausgang der Begegnung entscheiden. Während die beiden Einzel-Sieger im 1. Doppel Danny Bernert / Timo Bobzien mit einem 6:4, 6:1 recht schnell und deutlich für den dritten TCW-Punkt sorgten, sollte das zweite Doppel doch für deutlich mehr Spannung sorgen. So wurde der erste Satz zunächst mit 1:6 abgegeben, bevor sich dann „Kalli“ Pape und Martino Meyer „eingespielt“ hatten und den 2. Durchgang mit 6:4 gewinnen konnten. Im abschließenden Entscheidungs-Match-Tiebreak nutzte das TCW-Duo das Momentum auf ihrer Seite und brachten den MTB mit 10:4 zum viel umjubelten Sieg nach Wankendorf. Die Überraschung war perfekt. Resultate - Einzel: Danny Bernert 6:1, 6:4; Karl-Moritz Pape 2:6, 4:6; Timo Bobzien 6:2, 6:4; Martino Meyer 0:6, 1:6 – Doppel: Danny Bernert / Timo Bobzien 6:4, 6:1 und Karl-Moritz Pape / Martino Meyer 1:6, 6:4, 10:4.

  •  Herren 50 II (1. Bezirksklasse /Kl. 4): 2:4-Niederlage gegen die TG Raisdorf II und 1:5-Niederlage beim TC Lütjenburg II

Bislang konnte das neue Team der Herren 50 II um Mannschaftsführer Sven Peterson noch keinen Triumph verbuchen. Sowohl bei dem Auftakt-Match gegen die TG Raisdorf II vor Weihnachten als auch im neuen Jahr gegen den TC Lütjenburg durfte man die Gegner zum Sieg beglückwünschen. Stabiler Faktor in beiden Partien war das erste Doppel, Thomas Banse / Thomas Lenk, die als Unterstützung vom TC Bornhöved in der Winterrunde die TCW-Teams ergänzen und jeweils siegreich blieben. Für den einzigen Einzel-Sieg in beiden Partien sorgte Sven Peterson, der sich nervenstark im MTB gegen Raisdorf durchsetzen konnte. Ergebnisse beim 2:4 gegen TG Raisdorf – Einzel: Björn Lorenzen 0:6, 2:6; Thomas Lenk 3:6, 3:6; Sven Peterson 6:4, 2:6, 10:7; Knuth Dethloff 1:6, 0:6 – Doppel: Thomas Banse / Thomas Lenk 6:3, 6:1; Björn Lorenzen / Sven Peterson 0:6, 4:6. Ergebnisse beim 1:5 beim TC Lütjenburg – Einzel: Peter Huß 3:6, 2:6; Björn Lorenzen 1:6, 1:6; Sven Peterson 3:6, 3:6; Knuth Dethloff 0:6, 1:6 – Doppel: Thomas Banse / Thomas Lenk 6:3, 6:3; Peter Huß / Sven Peterson 6:7, 4:6.


Pressebericht vom 27.11.2019

  • Sieg der Damen 30 in der Verbandsliga

Zum Saisonauftakt in der Verbandsliga starteten die Damen 30 mit einem 5:1-Sieg beim Husumer TC in die Winter-Hallensaison. Den Herren 40 II gelang beim 3:3 gegen den SV Tungendorf der erste Punktgewinn und die Herren 60 kommen durch den Rückzug des TC Heiligenhafen kampflos zu zwei Punkten.

  • Damen 30 (Verbandsliga /Kl. 2): Das Damen-Team gewinnt nervenstark das Tie-Break-Festival in Husum mit 5:1

Das war am Ende deutlich knapper, als es das scheinbar klare Endresultat mit 5:1 hergibt. Alleine 5 der 6 gespielten Matches mussten durch den Entscheidungssatz (Match-Tiebreak) entschieden werden, lediglich Steffi Dargel an Nr. 2 sorgte für einen klaren 2-Satz-Erfolg. In den Entscheidungssätzen zeigten die Wankendorfer Damen, die im Winter Unterstützung vom SC Leezen erfahren, Nervenstärke und konnten 4 Partien – wenn auch knapp – zum Teil auch nach deutlich verlorenem ersten Satz dann am Ende noch für sich entscheiden. Mit dem Auftakt-Sieg setzten sich die Damen 30 zunächst an die Tabellenspitze der Verbandsliga. Eine schöne Momentaufnahme. Resultate - Einzel: Mirja Sanne 6:7, 6:2, 10:8; Steffi Dargel 7:5, 6:2; Annett Hempel 1:6, 7:6, 10:8; Martina Riege 2:6, 6:1, 10:8 – Doppel: Mirja Sanne / Steffi Dargel 0:6, 6:3, 10:8 und Annett Hempel (/ Martina Riege 3:6, 6:3, 10:12.

  • Herren 40 II (1. Bezirksklasse /Kl. 3): 3:3-Remis gegen SV Tungendorf

In einer ausgeglichenen Partie teilten sich beide Teams am Ende leistungsgerecht die Punkte. Pechvogel des Spieltages war Stefan Nielsen, der nach tollem Fight sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Dennis Bär die Matches im Match-Tiebreak abgeben musste. Zwei Siegpunkte steuerte Rolf Gundlach, der aus der Herren 50 unterstützte, bei. Ergebnisse – Einzel: Stefan Nielsen 6:4, 4:6, 8:10; Rolf Gundlach 6:4, 3:6, 10:7; Dennis Bär 7:6, 6:0; Marko Bantin 4:6, 0:6 – Doppel: Stefan Nielsen / Dennis Bär 4:6, 6:2, 3:10; Rolf Gundlach / Marko Bantin 6:1, 6:2.

 


Pressebericht vom 30.10.2019

  • Sieg und Niederlage zum Auftakt der Winterrunde

Mit 2 Punktspiel-Matches startete der TC Wankendorf in die Winter-Hallensaison. Während die Herren 50 um Mannschaftsführer Rolf Gundlach gegenüber dem TV Schwartau knapp mit 4:2 die Oberhand behielten, blieben die Herren 60 in der Partie gegen den VfB Kiel ohne Chance (0:6).

  • Herren 50 I (Bezirksliga /Kl. 3): 4:2-Heim-Sieg gegen Schwartauer TV

Bereits in den Einzeln mussten sich die Herren 50 schon mächtig strecken, um gegen den nach Leistungsklassen schwächer eingeschätzten Gegner am Ende mit 3:1 in Front zu gehen. An Nr. 1 und Nr. 2 gingen beide Partien nach klar gewonnenem erstem Satze dann doch noch über die volle Distanz und konnten erst im Match-Tiebreak zugunsten des TCW entschieden werden. Lediglich Spielführer Rolf Gundlach an Nr. 4 bezwang seinen Kontrahenten glatt in 2 Sätzen. Nachdem das erste Doppel Olaf Seemann / Rolf Gundlach für den beruhigenden vierten Punkt zum Matchgewinn sorgte, konnte die Niederlage im Match-Tiebreak des 2. Doppels gut verschmerzt werden. Mit diesem Sieg schoben sich die Herren 50 zunächst an die Tabellenspitze der Bezirksliga (neu: Klasse 3). Ergebnisse –Einzel: Olaf Seemann 6:0, 3:6, 10:4; Jörn Krüger 6:0, 1:6, 10:7; Stefan Nielsen 1:6, 6:7; Rolf Gundlach 6:4, 6:4 – Doppel: Olaf Seemann / Rolf Gundlach 6:3, 6:1; Jörn Krüger / Stefan Nielsen 6:4, 5:7, 7:10.

  • Herren 60 (Bezirksliga /Kl. 3): Chancenlos beim 0:6 gegen VfB Kiel

Recht deutlich mussten die Herren 60 die Überlegenheit Ihrer Gäste aus Kiel anerkennen. Lediglich 13 Spiele überließen die erfolgshungrigen Kieler den Wankendorfer Gastgebern um Mannschaftsführer Edmund Eickstädt recht humorlos. So bleibt dem Chronisten zu dieser Partie auch nicht mehr zu berichten, als nüchtern die Resultate mitzuteilen. Ergebnisse – Einzel: Rolf Thon 4:6, 0:6; Klaus Helmboldt 1:6, 3:6; Klaus Friederichsen 0:6, 2:6; Richard Kopp 0:6, 1:6 – Doppel: Klaus Helmbold / Klaus Friederichsen 0:6, 0:6; Edmund Eickstädt / Richard Kopp 1:6, 1:6.


Logo Tennisclub Wankendorf

Tennis Club Wankendorf

In zentraler Ortslage Wankendorf´s liegen die Tennisplätze unseres Tennisclubs Wankendorf e.V. von 1968. Am Rande der Holsteinischen Schweiz wird Tennis-Gemeinschaft mit Leidenschaft gelebt. Herzlich willkommen!

 

 

TCW

TCW-Anlage mit 7 Plätzen und 1 Hallenplatz

Kirchtor 8b, 24601 Wankendorf

T: 04326 655

Kontoverbindung

Volksbank Raiffeisenbank

IBAN: DE53212900160034037930

BIC: GENODEF1NMS

Ansprechpartner

1. Vorsitzender

Holger Fockenga: 04557 999982

Sportwartin

Nikola Koop: 01577 4462238

Jugendwartin

Dagmar Fockenga: 04557 999982


Tennis-Leidenschaft seit 1968