Presseberichte der Saison Sommer 2019


Pressebericht vom 22.08.2019

  • Ende der Punktspielpause bei den TCW-Teams

Mit unterschiedlichen Erfolgen ging die Punktspielpause während der Sommerferien bei den TCW-Teams zu Ende. Während die Altersklassen-Herren Teams des TCW punkten konnten, mussten alle anderen Mannschaften Federn lassen. Sowohl die Herren 40 I (ohne Spiel beim TV BW Ratzeburg); Herren 40 II (beim TC Schönkirchen) und Herren 50 (gegen TG Raisdorf II) gewannen deutlich mit 6:0. Außerdem erreichten die Damen 50 ein 3:3-Unentschieden gegen den TCP Schönberg.

  • Herren I (Bezirksliga): 1:5-Niederlage gegen die TG Düsternbrook

Ohne Chance waren die Herren I im Spitzenspiel als Tabellenzweiter gegen den Spitzenreiter aus der Landeshauptstadt. Die Partie war bereits nach den Einzel entschieden, wobei es nur Karl-Moritz Pape und Timo Bobzien gelang, das Matsch im 2. Satz etwas offener zu gestalten. Für den Ehrenpunkt sorgten Danny Bernert und Karl-Moritz Pape im 1. Doppel. Damit belegen die Herren I im Endklassement einen guten 3. Platz in der Bezirksliga, wobei noch ein Spieltag ohne Wankendorfer Beteiligung auszutragen ist. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 2:6, 4:6; Karl-Moritz Pape 1:6, 5:7; Timo Bobzien 3:6, 5:7 und Sven Schikorr 4:6, 1:6 – Doppel: Danny Bernert / Karl-Moritz Pape 6:3, 6:3 und Timo Bobzien / Sven Schikorr 2:6, 4:6 .

  • Herren 40 I (Verbandsliga): 6:0-Sieg ohne Spiel gegen TVBW Ratzeburg

Ohne Spiel bekamen die Herren 40 um Mannschaftsführer Jörn Krüger die Punkte aus dem Spiel gegen den TC BW Ratzeburg gutgeschrieben, da die Ratzeburger bereits vor dem Beginn der Punktspiele ihr Team zurückgezogen hatten. Dadurch festigte das TCW-Quartett den 3. Tabellenplatz in der Verbandsliga.

  • Herren 40 II (2. Bezirksklasse): Glatter 6:0 Sieg beim TC Schönkirchen

Nach dem ungefährdeten 6:0-Sieg beim Schlußlicht TC Schönkirchen sicherten sich die Herren 40 II um den Mannschaftsführer „Capitano“ Stefan Nielsen die Vizemeisterschaft in der 2. Bezirksklasse. Lediglich Marko Bantin musste sich in seinem Einzel-Match beim 7:6, 7:6 „etwas strecken“, um die Punkte für den TCW zu sichern. Alle anderen Partien gingen wesentlich glatter an den TCW. Ergebnissse – Einzel: Stefan Nielsen 6:2, 6:4; Marko Bantin 7:6, 7:6; Dennis Bär 6:0, 6:1 und Björn Lorenzen 6:2, 6:1 – Doppel: Marko Bantin / Dennis Bär 6:2, 6:3 und Stefan Nielsen / Björn Lorenzen 6:4, 6:4.

  • Herren 50 I (1. Bezirksklasse): Deutlicher 6:0-Sieg gegen TG Raisdorf II

Einen weiteren nie gefährdeten 6:0-Sieg fuhren die Herren 50 gegen die TG Raisdorf II ein. Ganze 21 Punkte überlies das gastgebende TCW-Quartett den Gästen aus dem Kieler Vorort. Damit behält das Team um Mannschaftsführer Holger Fockenga noch alle Möglichkeiten in der eigenen Hand, um im Abschlußmatch sich noch den Vizemeistertitel und mit etwas Glück auch noch die Meitsterschaft zu sichern. Ergebnisse - Einzel: Olaf Seemann 6:2, 6:0; Jörn Krüger 6:0, 6:0; Peter Huß 6:1, 6:0 und Holger Fockenga 3:6, 7:5, 10:6 - Doppel: Olaf Seemann / Frank Havenstein 6:3, 6:4 und Jörn Krüger / Peter Huß 6:0, 6:0.

  • Damen 40 I (Bezirksliga): Abstieg nach 2:4-Niederlage gegen den TSV Grube

Für die 1. Damen 40 hat es nach der vierten Niederlage in Folge nicht für den Klassenerhalt in der Bezirkskliga gereicht. Nach der unglücklichen Niederlage zuvor gegen den ATSV Stockelsdorf, war Fortuna auch im Match gegen den TSV Grube nicht auf Wankendorfer Seite. Damit werden die Damen 40 in der kommenden Spielzeit dann in der Bezirksklasse antreten. Ergebnisse – Einzel: Annett Hempel 2:6, 1:6; Annette Ruser 5:7, 1:6; Christine Kruse 6:3, 6:0; Jutta Maiwald 4:6, 6:2, 8:10 – Doppel: Annett Hempel / Christine Kruse 1:6, 3:6 und Annette Ruser / Dagmar Fockenga 6:3, 6:2.

  • Damen 40 II (2. Bezirksklasse): Aufstiegsentscheidung durch Dunkelheit gegen das TCW-Team

Im Absachlußmatch der 2. Bezirksklasse standen sich die beiden punktgleichen Teams aus Heikendorf und Wankendorf gegenüber und der Sieger sollte dann in die 1.Bezirksklasse aufsteigen. Aufgrund einiger witterungsbedingter Unterbrechungen zog sich die Partie über den Samstag Nachmittag bis in die Dämmerung hin, so dass die laufenden Doppel vor Beendigung bei Dunkelheit abgebrochen werden mussten. Da die Fortsetzung der Matches dann auf den nächsten Sonntag Morgen erfolgen musste, dies aber terminlich durch die Wankendorfer nicht dargestellt werden konnte, mussten die Spiele, obwohl teilweise in Führung liegend bedauerlicherweise an den HTC abgegeben werden. Damit siegte der HTC mit 5:1, wobei ein mögliches Unentschieden evtl. für den TCW zum Aufstieg gereicht hätte. Ergebnisse: Martina Riege 5:7, 6:3; 5:10; Rike Borgerding 3:6, 4:6; Claudia Balschun 2:6, 7:5, 5:10 und Carmen Danker 6:1, 6:3 – Doppel: Martina Riege / Claudia Balschun 5:7, 1:1 (Abbruch) und Rike Borgerding / Carmen Danker 6:2, 5:5 (Abbruch)

  • Damen 50 I (1. Bezirksklasse): Zum Abschluss 3:3-Unentschiegen gegen den TCP Schönberg

In einer ausgeglichenen Partie trennten sich die Damen 50 freundschaftlich von den Gästen des TCP Schönberg 3:3-Unentschieden. Bereits nach den den Einzeln stand es ausgegichen 2:2. Ergebnisse:

 

Andrea Gundlach 4:6, 3:6; Irmgard Friederichsen 6:2, 5:7, 6:10; Birgit Heisch 7:6, 6:1 und Susanne Dardzinski 6:3, 6:4 – Doppel: Andrea Gundlach / Birgit Heisch 6:1, 6:2 und Helma Eickstädt / Susanne Dardzinski 3:6, 2:6.

  • TCW-Jugend: Ohne Punkte an diesem Wochenende

Die Junioren unterlagen dem ATSV Stockelsdorf knapp mit 1:2. Ergebnisse: Melf Christiansen 2:6, 0:6 und Lars Fockenga 6:2, 6:4 und Doppel Melf Christiansen / Noel Hamann 2:6, 3:6. Die Partien der Juniorinnen und der II. Junioren fielen aus.

  • Famila-Cup des TV Trappenkamp: TCW-Spieler in den Finals vertreten

Beim zurückliegenden Famila-Cup des TV Trappenkamp waren wieder zahlreiche Spieler des TCW am Start und konnten in den verschieden Konkurrenzen bis in die Finals vordringen.

  • Damen-Konkurrenz:

Bei den Damen konnten Christine Kruse / Annett Hempel und auch Birgit Heisch / Martina Riege ihre Auftaktpartien in der Hauptrunde gewinnen, wurden aber danach durch Folge-Niederlagen mehr oder minder deutlich in die Nebenrunden geschoben. Bis in das Finale gelangte Nikola Koop an der Seite von Maren Woltemath (TG Düsternbrook), mussten dort aber das Match mit 3:6, 4:6 an das Sieger-Duo vom TC Molfsee / MTV Dänischhagen abgeben. In der Nebenrunde I spielten sich Annett Hempel / Christine Kruse nach 2 weiteren Siegen bis in das Finale in dem sie dem Bornhöveder Doppel Katja Schröer / Petra Schmall denkbar knapp mit 6:4, 5:7 und 8:10 unterlagen. In der Nebenrunde II erreichten auch Birgit Heisch / Martina Riege das Finale und gewannen dieses mit 6:2 und 6:1 gegen das Bornhöveder Duo Silke Freihube / Christine Wulf.

  • Herren-Konkurrenz:

Bei den Herren war in diesem Jahr nur ein Doppel des TCW am Start. Durch 2 Siege in der Nebenrunde erreichten Stefan Nielsen / Dennis Bär das Finale. Mußten dieses jedoch mit 3:6, 2:6 das Duo aus Neumünster / Schwedeneck Bernd Kumbier / Martin Nottelmann abgeben.


Pressebericht vom 26.06.2019

  • Die Damen 40 II übernehmen Tabellenführung

Während die Jugendabteilung am letzten Wochenende komplett „leer“ ausging, schwangen sich die neuformierten Damen 40 II auf und übernahmen nach einem 5:1-Sieg beim NTSV Strand 08 III die Tabellenführung in der Bezirksklasse. Ebenfalls siegreich die Herren 50 (6:0 beim TC Boostedt III). Immerhin noch unentschieden spielten die Herren im Match gegen die TG Ravensberg II (3:3). Alle anderen Erwachsenen-Team mussten ihre Partien abgeben: Damen 40 I (2:4 beim ATSV Stockelsdorf); Herren 40 I (2:4 beim TuS Aumühle-Wohltorf). Ohne Spiel zum Sieg kamen die Herren 60 (6:0 gegen den ATSV Stockelsdorf).

  • Herren I (Bezirksliga): 3:3-Unentschieden gegen die TG Ravensberg II

Mit einem Sieg, der durchaus möglich gewesen wäre, hätten es die Herren im Abschluß-Match noch um die Meisterschaft mitzuspielen. So liegt man derzeit an Position 2 zwar in guter Lauerstellung, aber mit einem Spiel mehr auf dem Konto ist man auf fremde Schützenhilfe angewiesen, die aus dem Spiel des Tabellenführers beim Schlußlicht nicht zu erwarten ist. Daher ist die knappe Niederlage von Danny Bernert im Spitzeneinzel als unglücklich zu betrachten. Ein Punkt, der vielleicht entscheidend für die Meisterschaft gewesen wäre.Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 5:7, 5:7; Karl-Moritz Pape 6:3, 6:3; Timo Bobzien 6:4, 7:6 und Sven Schikorr 3:6, 4:6 – Doppel: Danny Bernert / Timo Bobzien 6:2, 6:1 (Aufgabe bei 4:1); Karl-Moritz Pape / Martino Meyer 4:6, 4:6.

  • Damen 40 I (Bezirksliga): Unglückliche 2:4-Niederlage beim ATSV Stockelsdorf

Für die 1. Damen 40 wird es nach der dritten Niederlage in Folge jetzt richtig eng bei der Entscheidung um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Nun muß im abschliessenden Match gegen den TSV Grube mindestens ein deutlicher 5:1-Sieg, um den Abstieg noch zu vermeiden. Die Reise nach Stockelsdorf wurde mit Ersatz aus den Damen 50 angetreten. Wenngleich sich Birgit Heisch als nachgerückte Spielerin mühte, musste sie ihre Partie noch im Match-Tiebreak abgeben. So war dann der Einzelsieg von Annette Ruser der einzige zählbare Punkt aus den Einzeln. Da auch nur das Doppel Annett Hempel / Birgit Heisch gewonnen werden konnte, mussten die Punkte den Stockelsdorferinnen überlassen werden. Ergebnisse – Einzel: Annett Hempel 1:6, 0:6; Annette Ruser 6:3, 7:5; Doris Havenstein 3:6, 6:7 und Birgit Heisch 3:6, 7:5, 3:10 – Doppel: Annette Ruser / Doris Havenstein 2:6, 0:6; Annett Hempel / Birgit Heisch 6:4, 6:4.

 

Auf dem Bild (v.l.n.r.): Mannschaftsführerin Martina Riege, Britta Seemann, Claudia Balschun und Carmen Danker. Es fehlen Rike Borderding und Christina Sperle
Auf dem Bild (v.l.n.r.): Mannschaftsführerin Martina Riege, Britta Seemann, Claudia Balschun und Carmen Danker. Es fehlen Rike Borderding und Christina Sperle
  • Damen 40 II (2. Bezirksklasse): 5:1-Sieg gegen den NTSV Strand 08 III

Weiterhin ungeschlagen sind dagegen die Damen 40 II, die nach dem nie gefährdeten 5:1-Sieg die Tabellenführung in der 2. Bezirksklasse vor dem punktgleichen Heikendorfer TC übernahmen. So kommt es im abschliessenden Match gegen den HTC zu einem „echten Endspiel“ um die Meisterschaft und den Aufstieg. Bereits nach den Einzeln lag das Team um Mannschaftsführerin Martina Riege mit 3:1 in Führung. Zwei Siege in den Doppeln rundeten dann das Ergebnis zum 5:1-Erfolg ab. Ergebnisse – Einzel: Martina Riege 6:2, 6:1; Britta Seemann 1:6, 4:6; Claudia Balschun 6:4, 5:7, 11:9 und Carmen Danker 6:1, 6:1 – Doppel: Martina Riege / Claudia Balschun 6:4, 7:6 und Rike Borgerding / Carmen Danker 6:0, 6:0.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Herren 40 I (Verbandsliga): 2:4-Niederlage beim Spitzenreiter Aumühle

Am Ende war der Tabellenführer vom TuS Aumühle-Wohltorf dann doch dieses Quäntchen besser und konnte den Sieg verdient notieren, wenngleich Olaf Seemann das Match im Spitzeneinzel erst im Match-Tiebreak abgeben musste. Hätte hier das Pendel zugunsten des TCW anders ausgeschlagen, wäre hier auch ein Unentschieden möglich gewesen. Da lediglich Peter Grimm an Nr. 4 sein Einzel auch allerdings erst im Match-Tiebreak gewinnen konnte, half es wenig, dass nur ein Doppel an das TCW-Quartett ging. Da die Abstiegsfrage in der Verbandsliga bereits geklärt ist, können die Herren 40 I, die mit ihren Partien durch sind, entspannt auf die letzten Resultate schauen und den erstmals erreichten Klassenerhalt feiern. Ergebnisse: Olaf Semann 4:6, 6:4, 3:10; Heiko Saggau 0:6, 3:6; Jörn Grunert 0:6, 1:6 und Peter Grimm 2:6, 6:2, 10:6 – Doppel: Olaf Seemann/ Heiko Saggau 7:6, 6:4 und Jörn Grunert / Peter Grimm 4:6, 3:6.

  • Herren 50 I (1. Bezirksklasse): Deutlicher 6:0-Sieg beim TC Boostedt III

Einen nie gefährdeten 6:0-Sieg fuhren die Herren 50 um den abwesenden Mannschaftsführer Holger Fockenga ein. Lediglich 19 Spielpunkte überliessen sie den komplett überforderten Gastgebern. Ergebnisse - Einzel: Stefan Nielsen 6:0, 6:1; Rolf Gundlach 6:3, 6:1; Björn Lorenzen 6:3, 6:4 und Frank Havenstein 6:1, 6:0 – Doppel: Stefan Nielsen / Björn Lorenzen 6:2, 6:3; Rolf Gundlach / Frank Havenstein 6:1, 6:0 (Aufgabe nach 2:1 im 1. Satz)

  • Herren 60 (1. Bezirksklasse): kampflos Punkte gegen ATSV Stockelsdorf

Ohne Match kamen die Herren 60 zu einem 6:0-Erfolg gegen den Lübecker Vorstadtverein, der sein Team zu spät vom Wettbewerb zurückzog und daher ohne Spiel in der Wertung berücksichtigt wird.

  • Jugendbereich: ohne Punkte und Erfolgserlebnisse am letzten Wochenende

Das letzte Wochenende verlief absolut nicht nach den Vorstellungen der Jugend-Teams, da alle Mannschaften jeweils am Ende ihren Gegnern gratulieren durften. Ergebnisse:

 

Bambino gegen den TC Schönkirchen 0:3 – Ergebnisse: Jannik Zimmer 0:6, 0:6; Raphael Kalkus 0:6, 3:6 und Doppel Jannik Zimmer / Raphael Kalkus 2:6, 1:6.

 

Juniorinnen beim TC Boostedt II 0:3 – Ergebnisse: Marthe Ruser 2:6, 6:4, 7:10; Lena Winkelmann 1:6, 4:6 und Doppel Marthe Ruser / Lena Winkelmann 4:6, 3:6

 

Junioren II gegen TC Lütjenburg 0:3 – Ergebnisse: das Match musste kurzfristig krankheitsbedingt ausfallen und die Punkte gehen ohne Spiel an den TC Lütjenburg

 


Pressebericht vom 18.06.2019

  • TCW-Teams mit Licht und Schatten am letzten Wochenende

Drei Siegen standen auch gleichzeitig fünf Niederlagen gegenüber bei einem Unentschieden. Siegreich waren die Damen 50 (5:1 gegen TuS Gaarden), die Herren I (4:2 gegen TC GW Neustadt) und die Herren 40 II (6:0 beim TC GW Neustadt II). Immerhin zu einem Unentschieden reichte es für die Damen 40 II (3:3 gegen TC GW Eutin II). Die Punkte abgeben mussten die Damen 40 I (0:6 gegen TSV Plön), die Damen 50 (2:4 beim TC Klausdorf), die Herren 40 I (1:5 gegen den Suchsdorfer SV), die Herren 50 (1:5 beim TSV Pansdorf) und die Herren 60 (1:5 beim SC Fortuna Wellsee).

  • Damen 40 I (Bezirksliga): Deutliche 0:6-Niederlage gegen den TSV Plön

Das Endergebnis der Partie ist deutlicher als es dem Spielverlauf entsprach, da zwei Matches erst im Match-Tiebreak entschieden wurden. Am Ende war der Sieg der Plöner jedoch unangefochten und verdient. Ergebnisse – Einzel: Annett Hempel 2:6, 1:6; Christine Kruse 4:6, 2:6; Doris Havenstein 0:6, 1:6 und Jutta Maiwald 6:4, 3:6, 6:10 – Doppel: Annett Hempel / Doris Havenstein 1:6, 4:6; Christine Kruse / Jutta Maiwald 6:2, 0:6, 4:10.

  • Damen 40 II (2. Bezirksklasse): D 40 II weiter ungeschlagen

Zwar sah es bei der Damen 40 II nach den Einzeln bereits nach einem möglichen weiteren Sieg aus, da man mit zu dem Zeitpunkt bereits 3 Einzelerfolge – zwei davon ganz nervenstark erst im Match-Tiebreak - notieren konnte. Doch leider mussten im Anschluß beide Doppel noch abgegeben werden. Aber zumindest war damit das wacker erkämpfte Unentschieden gesichert. Ergebnisse – Einzel: Martina Riege 7:6, 6:3; Britta Seemann 0:6, 1:6; Claudia Balschun 7:6, 3:6, 10:5 und Carmen Danker 3:6, 6:2, 10:7 – Doppel: Martina Riege / Christina Sperle 4:6, 1:6 und Britta Seemann / Rike Borgerding 3:6, 2:6.

  • Damen 50 (1. Bezirksklasse): Sieg und Niederlage für die Damen 50

Nach einem mehr oder minder glatten 5:1-Sieg gegen den TuS Gaarden in der Vorwoche, der bereits nach den Einzeln feststand, gab es in der Folgewoche dann eine 2:4-Niederlage beim favorisierten TC Klausdorf. Ergebnisse (gegen TuS Gaarden): Andrea Gundlach 6:2, 5:7, 10:8; Margitta Eggersglüß 6:1, 6:1; Irmgard Friederichsen 5:2 und Aufgabe Gegnerin; Birgit Heisch 6:1, 6:1 – Doppel: Helma Eickstädt / Irmgard Friederichsen 3:6, 3:6; Andrea Gundlach / Margitta Eggersglüß 6:0, 6:0 (n.a.) - Ergebnisse (gegen TC Klausdorf): Andrea Gundlach 1:6, 1:6; Margitta Eggersglüß 4:6, 3:6; Irmgard Friederichsen 1:6, 2:6; Dorit Hansen 6:2, 6:1 – Doppel: Margitta Eggersglüß / Birgit Heisch 2:6, 2:6; Andrea Gundlach / Dorit Hansen 6:4, 6:4.

  • Herren I (Bezirksliga): 4:2-Sieg gegen den TC GW Neustadt

 

Den dritten Sieg in Folge konnten die Herren I gegen den TC GW Neustadt verbuchen, wobei dieser noch deutlicher hätte ausfallen können. Vier Partien konnten in jeweils zwei Sätzen für den TCW entschieden werden. Bei den anderen beiden Partien musste der Match-Tiebreak entscheiden. Dieser verlief dann jeweils knapp gegen den TCW, was aber den Sieg nicht schmälerte. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 6:4, 2:6, 9:11; Karl-Moritz Pape 6:0, 6:1; Timo Bobzien 6:1, 6:1 und Sven Schikorr 7:5, 7:6 – Doppel: Danny Bernert / Martino Meyer 1:6, 6:4 und 8:10 und Karl-Moritz Pape / Timo Bobzien 6:3, 6:0.

  • Herren 40 I (Verbandsliga): 1:5-Niederlag gegen den Suchsdorfer SV

Obwohl die Aufstellungen auf dem Tableau ein von den Leistungsklassen ausgewogenes Duell versprachen, stand am Ende ein doch recht deutliches Ergebnis zu Buche. Wer weiss wie die weitere Partie verlaufen wäre, hätte Jörn Grunert an Nr. 3 sein Einzel im Match-Tiebreak noch drehen können und man hätte die Doppel mit einem 2:2-Zwischenstand gestartet ??? Aber das ist reine Spekulation, denn in der Schlußrechnung konnte nur ein Einzel als Siegpunkt für den TCW notiert werden. Ergebnisse: Olaf Semann 6:3, 6:3; Heiko Saggau 3:6, 2:6; Jörn Grunert 6:4, 6:7, 6:10 und Jörn Krüger 0:6, 4:6 – Doppel: Olaf Seemann/ Peter Grimm 0:6, 2:6 und Jörn Grunert / Jörn Krüger 2:6, 1:6.

TC Wankendorf Herren 40 II
Herren 40 II - Bild (v.l.n.r.): Rolf Gundlach, Stefan Nielsen, Marc-René Weber und Björn Lorenzen. Es fehlen u.a. Marko Bantin und Dennis Bär
  • Herren 40 II (2. Bezirksklasse): 6:0-Sieg beim TC GW Neustadt II

 Nie gefährdert war das Gastspiel beim TC GW Neustadt, lediglich BjörnLorenzen hatte in seinem Einzel an Nr. 4 etwas zu kämpfen, um dann am Ende den Punkt doch noch im Match-Tiebreak zu sichern. Ergebnisse – Einzel: Stefan Nielsen 7:5, 6:3; Rolf Gundlach 6:2, 6:2; Dennis Bär 7:5, 6:4 und Björn Lorenzen 6:3, 2:6, 10:7 – Doppel: Rolf Gundlach / Marc-René Weber 6:1, 6:2 und Stefan Nielsen / Björn Lorenzen 6:0, 6:1.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Herren 50 I (1. Bezirksklasse): 1:5-Niederlagen beim TSV Pansdorf

Bereits nach den Einzeln stand die Niederlage fest. Zu allem Unglück musste Gerd Lehmann an Nr. 4 in Führung liegend auch noch verletzungsbedingt aufgeben. Den TCW-Ehrenpunkt sicherten Stefan Nielsen und Rolf Gundlach in dem einzigen ausgespielten Doppel. Einzel: Stefan Nielsen 3:6, 2:6; Rolf Gundlach 1:6, 4:6; Sven Peterson 2:6, 2:6 und Gerd Lehmann 3:1 danach verletzungsbedingte Aufgabe – Doppel: Rolf Gundlach / Stefan Nielsen 3:6, 7:5, 10:6. Das 2. Doppel ging ohne Spiel an die Gastgeber.

  • Herren 60 (1. Bezirksklasse): 1:5-Niederlage in Wellsee

Bei der Fortuna Wellsee, die mit Ex-Holstein-Profi Immo Stelzer aufliefen, hatten die Herren 60 wenig auszurichten. Lediglich Richard Kopp an Nr. 4 konnte die TCW-„Ehre“ mit einem Sieg retten. Ergebnisse – Einzel: Rolf Thon 0:6, 0:6; Peter Lindner 3:6, 4:6; Klaus Friederichsen 5:7, 6:7 und Richard Kopp 6:4, 1:6, 10:6 – Doppel: Klaus Friederichsen / Edmund Eickstädt 0:6, 1:6; Rolf Thon / Richard Kopp 0:6, 2:6

 


Pressebericht vom 29.05.2019

  •  TCW-Teams bleiben ohne Niederlage

Drei Siege und ein Unentschieden standen auf den Ergebnis-Tableaus der erwachsenen TCW-Teams am letzten Wochenende. Für die Jugend-Team gab es außer Erfahrung zu sammeln nichts zu holen.

Dien Damen 40 II siegten mit dem neuformierten Team in Molfsee (5:1). Das gleiche Resultat erreichten die Herren beim ATSV Stockelsdorf. Für einen 4:2-Sieg traten die Herren 40 II gegen die TG Raisdorf II an. Noch für ein Unentschieden reichte es bei den Herren 60, die den TC Heiligenhafen zu Gast hatten.

  • Damen 40 II (2. Bezirksklasse): Zum Auftakt 4:2-Sieg beim TC Molfsee II

Da war die Freude am Ende beim Team um Mannschaftsführerin Martina Riege groß. Gleich mit 5:1 gewann ihr Quartett beim bisherigen Tabellenzweiten TC Molfsee II, wobei sie selbst an Nr. 1 es besonders spannend machte und nach verlorenem ersten Satz das Match noch drehen konnte und dann klar im Match Tiebreak gewinnen konnte. Ein Wermutstropfen sicherlich für die Molfseerinnen, dass die Gegnerin von Claudia Balschun im ersten Satz in Führung liegend verletzungsbedingt aufgeben musste und somit der Punkt an den TCW gehen musste. Erfreulich aus TCW-Sicht dagegen, dass Rike Borgerding in ihrem ersten Match gleich einen Sieg beisteuern konnte. Nachdem Britta Seemann leider ihr Match zum Molfseer Ehrenpunkt abgeben musste, konnten dann aber noch beide Doppel gewonnen werden. Ergebnisse – Einzel: Martina Riege 2:6, 6:3, 10:3; Britta Seemann 3:6, 0:6; Rike Borgerding 6:4, 6:2 und Claudia Balschun 7:5, 6:0 – Doppel: Martina Riege /Claudia Balschun 6:3, 6:1; Britta Seemann / Rike Borgerding 6:2, 6:3.

  • Herren I (Bezirksliga): Weiterer 5:1-Sieg diesmal beim ATSV Stockelsdorf

Einen weiteren Sieg konnten die Herren I beim ATSV Stockelsdorf verbuchen, wobei dieser doch reichlich auf der Kippe stand, da sowohl Jörn Grunert, der aus der Herren 40 I zur Unterstützung dazugekommen war, als auch Martino Meyer zur Entscheidung den Match-Tiebreak bemühen mußten. So war die Party nach diesen beiden knappen Matches zugunsten des TCW bereits nach den Einzeln entschieden, so dass es zu verschmerzen war, dass das erste Doppel dann noch abgegeben werden musste. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 6:1, 7:5; Jörn Grunert 6:4, 1:6, 11:9 6:1, 6:0; Timo Bobzien 6:3, 6:0 und Martino Meyer 2:6, 6:4, 10:6 – Doppel: Jörn Grunert / Timo Bobzien 6:2, 6:4 und Danny Bernert / Martino Meyer 6:0, 6:2.

  • Herren 40 II (2. Bezirksklasse): 4:2-Sieg gegen die TG Raisdorf II

Am Ende gab es einen knappen 4:2-Sieg gegen den Gast aus Raisdorf, der erst im Match-Tiebreak des 2. Doppels entschieden werden konnte. Zuvor konnte sich das Team um Ersatzkäptn Marko Bantin vor den Doppeln mit einer 3:1-Führung eine gute Ausgangsposition erarbeiten. Lediglich Marko Bantin konnte sein Einzel nicht für sich entscheiden. Da auch das Doppel mit ihm an der Seite von Rolf Gundlach and die TGR ging, hing die Punktspielentscheidung an dem Ausgang des 2. Doppels. Zunächst sah es danach aus, dass die Partie auf ein Unentschieden zusteuerte, da der erste Satze verloren ging, aber Dennis Bär und Björn Lorenzen konnten das Match im 2. Satz noch drehen und den abschliessenden Match-Tiebreak knapp mit 10:8 für sich entscheiden und den Wankendorfer Sieg retten. Ergebnisse – Einzel: Rolf Gundlach 6:2, 6:3; Marko Bantin 2:6, 3:6; Dennis Bär 6:3, 6:0 und Björn Lorenzen 6:4, 6:3 – Doppel: Rolf Gundlach / Marko Bantin 5:7, 2:6; Dennis Bär / Björn Lorenzen 2:6, 6:4, 10:8.

  • Herren 60 (1. Bezirksklasse): 3:3-Unentschieden gegen den TV Heiligenhafen

In einer ausgeglichenen Partie wurden am Ende die Punkte gerecht aufgeteilt. Selbst bei den knappen Match-Tiebreak-Entscheidungen gab es ein ausgeglichenes Bild. Ergebnisse – Einzel: Rolf Thon 6:4, 7:6; Peter Lindner 1:6, 2:6; Klaus Friederichse 1:6, 7:5, 8:10 und Klaus Helmboldt 7:6, 6:1 – Doppel: Rolf Thon / Klaus Helmboldt 6:1, 4:6, 10:6; Edmund Eickstädt / Richard Kopp 1:6, 0:6

  • Jugendabteilung: Jugend-Teams leider ohne Glück und Fortune

Die Bambino (3. Bezirksklasse) kämpften gegen den TC Klausdorf tapfer, aber am Ende hatten Nick Danker (3:6, 0:6), Johannes Balschuns´(4:6, 2:6) und Thilo Danker / Jannik Zimmer dann doch mit 0:3 das Nachsehen. Die Junioren I (Bezirksliga) hatten es bei Ihrer Partie beim NTSV Strand 08 mit erfahrenen Gegnern zu tun und lagen schon nach den Einzeln von Melf Christiansen (2:6, 1:6) und Lars Fockenga (3:6, 0:6) deutlich zurück, so dass der Doppelsieg von Melf Christiansen / Noel Hamann (7:5, 6:2) das Ergebnis nur noch etwas auf 1:2 verbessern konnte. Wenig zu holen gab es für die Junioren II (2. Bezirksklasse) in der Partie bei der 0:3-Niederlagen gegen den TC Hagen. Am Ende konnten die neuaufgestellte Truppe mit Rene Becker, Justus Stahl und dem Doppel Sebastian Jordt / Finn Yannik Doose zumindest vier Matchpunkte auf der Habenseite zählen.


Pressebericht vom 23.05.2019

  • Erster Sieg für die Herren 40 in der Verbandsliga

Nach den Auftaktniederlagen konnten sich die Herren (5:1 beim SV Mönkeberg) und die Herren 40 (4:2 gegen den TC Molfsee) direkt wieder rehabilitieren. Während die Herren 50 beim Suchsdorfer SV noch ein Unentschieden erreichen konnten, waren die Damen 40 in der Bezirksliga beim TSV Ratekau mit 0:6 chancenlos.

  • Damen 40 (Bezirksliga): Glatte 0:6-Niederlage beim TSV Ratekau

Das hatte sich das Team um Mannschaftsführerin Annett Hempel dann doch etwas anders vorgestellt. Umso überraschter waren die Damen, dass sie dann ganz ohne Lorbeeren ihre Heimreise aus dem Lübecker Vorortverein wieder antreten durften. In drei Einzeln konnte jeweils nur ein magerer Spielpunkt erzielt werden, lediglich Christine Kruse an Nr. 2 hatte reele Siegchancen, musste sich dann am Ende zweimal im Tiebreak geschlagen geben. Da war das Match nach den Einzeln schon entschieden. Die beiden Doppel hatten dann nur noch statistischen Wert, blieben aber auch in Ratekau. Ergebnisse - Einzel: Annett Hempel 0:6, 1:6; Christine Kruse 6:2, 6:7, 3:10; Doris Havenstein 0:6, 1:6 und Jutta Maiwald 1:6, 0:6 – Doppel: Annett Hempel / Doris Havenstein 3:6, 1:6; Christine Kruse 3:6, 2:6.

  • Herren I (Bezirksliga): 5:1-Sieg beim SV Mönkeberg

Beim Tabellenschlußlicht SV Mönkeberg konnten sich die Herren – diesmal in Bestbesetzung - direkt nach der 1:5-Auftaktniederlage bei der TG Düsternbrook revanchieren. Lediglich Sven Schikorr, der in der Vorwoche noch der Retter des Ehrenpunktes war musste an Nr. 4 sein Einzelmatch abgeben. Am Ende sprang ein verdienter 5:1-Sieg heraus. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 6:2, 6:3; Karl-Moritz Pape 6:1, 6:0; Timo Bobzien 6:0, 6:1 und Sven Schikorr 1:6, 2:6 – Doppel: Danny Bernert / Timo Bobzien 6:2, 6:2 und Karl-Moritz Pape / Martino Meyer 6:0, 6:2.

  • Herren 40 I (Verbandsliga): 4:2-Sieg gegen den TC Molfsee

Gegen den hochgehandelten Gegner aus Molfsee gelang den Herren 40 mit dem ersten Saisonsieg ein Überraschungscoup und gleichzeitig eine Rehabilitation für die Auftaktniederlage beim TSV Altenholz. Nach einem ausgeglichenen Verlauf der Einzel, wobei Jörn Krüger an Nr. 4 beim sehr knappen 10:12 im Match-Tiebreak das Glück diesmal nicht auf seiner Seite hatte, konnten beide Doppel gewonnen werden und damit damit auch die beiden Punkte für den TCW gesichert werden. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 2:6, 4:6; Heiko Saggau 6:1, 7:5; Peter Grimm 7:6, 6:0 und Jörn Krüger 7:5, 3:6, 10:12 – Doppel: Olaf Seemann / Heiko Saggau 6:4, 7:5 und Peter Grimm / Jörn Krüger 6:1, 6:2.

  • Herren 50 (1. Bezirksklasse): 3:3-Unentschieden beim Suchsdorfer SV

Komplett ausgeglichen verlief die Partie der Herren 50 beim Suchsdorfer SV. Sowohl die Einzelpartien als auch beide Doppelmatches wurden gerecht aufgeteilt, so dass am Ende ein leistungsgerechtes 3:3-Unentschieden zu Papier gebracht werden durfte. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 6:1, 6:0; Rolf Gundlach 6:4, 6:4; Peter Huß 3:6, 1:6 und Sven Peterson 5:7, 2:6 – Doppel: Rolf Gundlach / Peter Huß 6:7, 4:6 und Olaf Seemann / Björn Lorenzen 6:3, 6:4.

  • Jugendabteilung: Juniorinnen unterliegen Spitzenreiter mit 0:3

Die Juniorinnen hatten diesmal gegen die jungen Damen aus Mettenhof das Nachsehen. Hatte Anna Lena Block in ihrem Einzel zwar anfänglich noch mit 4:2 die Nase vorne, so musste sie am Ende dann doch noch die Überlegenheit ihrer Gegnerin anerkennen, wie auch Julia Schlüter in ihrer Einzelpartie und im Doppel an der Seite von Fenja Sauer. Ergebnisse – Einzel: Julia Schlüter 0:6, 3:6; Anna Lena Block 4:6, 2:6 – Doppel: Julia Schlüter / Fenja Sauer 1:6, 0:6.


Pressebericht vom 16.05.2019

  • Nur die Damen konnten gewinnen

Während alle Herren-Teams “Federn lassen“ mussten, konnten lediglich die Damen 50 (5:1-Sieg beim SV Tungendorf) und die Jugendabteilung Siege einfahren.

  • Damen 50 (1. Bezirksklasse): 5:1-Sieg beim SV Tungendorf

Nie gefährdet war der Erfolg der Damen 50 beim Neumünsteraner Vorstadt-Verein Tungendorf. Bereits nach allen gewonnenen Einzeln stand der Sieg für das Team um Mannschaftsführerin Birgit Heisch, die diesmal nur von außen Beistand leistete, fest. So war es zu verschmerzen, dass das erste Doppel knapp im Match-Tiebreak abgegeben werden mußte. Ergebnisse - Einzel: Annett Hempel 6:0, 6:2; Andrea Gundlach 6:0, 6:1; Margitta Eggersglüß 6:2, 6:0 und Dorit Hansen 6:4, 6:3 – Doppel: Andrea Gundlach / Margitta Eggersglüß 6:3, 4:6, 6:10 und Helma Eickstädt / Dorit Hansen 6:1, 6:1.

  • Herren I (Bezirksliga): 1:5-Niederlage bei der TG Düsternbrook II

Gleich zwei Stammspieler mußte die Herren I beim Kieler Traditionsclub ersetzen. Mit Timo Bobzien (Nr. 3 / privat verhindert) und Karl-Moritz Pape (Nr. 2 / Wochenenddienst) fehlten entscheidende Akteure, so dass am Ende lediglich ein Einzelpunkt durch Sven Schikorr, der von Nr. 4 auf Nr. 2 vorrücken musste, herraussprang. Da Danny Bernert (Nr. 1) sein Einzel knapp im MTB abgeben musste, versuchte man durch eine mutige Aufstellung in den Doppeln zumindest noch ein Unentschieden zu retten. Dies gelang allerdings nicht. Ergebnisse – Einzel: Danny Bernert 6:2, 2:6. 5:10; Sven Schikorr 7:5, 1:6, 11:9; Martino Meyer 2:6, 1:6 und Melf Christiansen 2:6, 2:6 – Doppel: Danny Bernert / Martino Meyer 2:6, 3:6 und Sven Schikorr / Melf Christiansen 4:6, 1:6.

  • Herren 40 I (Verbandsliga): 2:4-Niederlage beim TSV Altenholz

 

Im Auftaktmatch in der Verbandsliga gab es eine unglückliche 2:4-Niederlage in Altenholz. Nach den Einzeln waren beide Teams beim 2:2 noch gleichauf. Da die berühmte Wankendorfer Doppelstärke diesmal nicht mit im Gepäck war, sorgten zwei deutliche Doppel-Niederlagen dafür, dass die Punkte in Altenholz blieben. Ergebnisse – Einzel: Olaf Seemann 7:6, 6:1; Heiko Saggau 0:6, 1:6; Jörn Grunert 4:6, 2:6 und Peter Grimm 6:2, 4:6, 10:5 – Doppel: Olaf Seemann / Heiko Saggau 4:6, 2:6 und Peter Grimm / Jörn Krüger 3:6, 1:6.

  • Herren 40 II (2. Bezirksklasse): 2:4-Heim-Niederlage gegen TSV Grube

Zwei knappe Einzel-Niederlagen im Match-Tiebreak brachten das Team um Mannschaftsführer Stefan Nielsen auf die Verliererstrasse und konnten in den Doppeln nicht mehr wettgemacht werden. So konnten nur der Einzel-Sieg von Dennis Bär und der Doppel-Erfolg von Rolf Gundlach / Marko Bantin im Doppel auf der Haben-Seite verbucht werden, was in der Endabrechnung dann zu wenig war, um zu punkten. Ergebnisse – Einzel: Stefan Nielsen 1:6, 4:6; Rolf Gundlach 6:3, 2:6, 7:10; Marko Bantin 6:7, 7:5, 3:10 und Dennis Bär 6:4, 6:4 – Doppel: Rolf Gundlach / Marko Bantin 6:0, 4:6, 10:7 und Stefan Nielsen / Dennis Bär 1:6, 4:6.

  • Herren 60 (1. Bezirksklasse): 3:3-Unentschieden gegen TC Molfsee

In einer absolut ausgewogenen Partie trennten sich die Herren 60 von den Gästen aus Molfsee leistungsgerecht 3:3-Unentschieden. Ergebnisse – Einzel: Rolf Thon 6:4, 3:6, 6:10; Peter Lindner 6:4, 6:4; Klaus Helmboldt 6:1, 6:4 und Gerd Lehmann 3:6, 4:6 – Doppel: Edmund Eickstädt /Peter Lindner 1:6, 1:6 und Rolf Thon / Klasu Helmboldt 6:4, 3:6, 10:6.

  • Jugendabteilung: Erfolgreiches Punktspielwochenende für die TCW-Jugend-Teams:

Nach den knappen Niederlagen in der Vorwoche hielten sich diesmal beide Junioren-Teams schadlos und konnte die Matches siegreich gestalten. Glatt mit 3:0 gewannen die I. Junioren das Match beim TC Klausdorf. Für die Punkte sorgten Melf Christiansen (6:1, 7:5) und Noel Hamann (6:1, 6:2) in den Einzeln und das Doppel Lars Fockenga / Noel Hamann (6:3, 6:1). Etwas knapper liessen es die II. Junioren angehen. Nach ausgeglichenem Verlauf der Einzel (Punkt durch Finn Yannick Doose – 3:6, 6:3, 10:5), brachte das Doppel Frank Ole Preußm / Rene Becker (6:4, 6:4) die Entscheidung zum 2:1-Sieg gegen die TG Raisdorf I .

 

Die Juniorinnen hatten den Sieg gegen den TC GW Neustadt bereits nach den Einzeln in der Tasche, so dass die knappe Doppel-Niederlage durch Julia Schlüter / Anna Lena Block (5:7, 6:2, 7:10) zu verschmerzen war. Für die Einzel-Punkte sorgten Marthe Ruser (6:1, 6:3) und Julia Schlüter (6:0, 6:1). Eine knappe 2:1-Niederlage mussten die Bambino beim TSV Plön hinnehmen. Während in den Einzeln Johannes Balschun (3:6, 4:6) und Raphael Kalkus (1:6, 3:6) das Nachsehen hatten, sorgten Thilo Danker / Nick Danker im Doppel mit 6:1, 6:1 für den TCW-Ehrenpunkt.


Pressebericht vom 09.05.2019

  • Sommersaison bei herbstlicher Witterung begonnen

Für die Sommer-Punktspiel-Runden hat der TCW insgesamt 12 Teams an den Start gebracht. Neben 4 Jugend-Mannschaften nehmen auch 8 Erwachsenen-Teams an den Punktrunden teil. Den Auftakt machten letztes Wochenende die Herren 50 mit einem 5:1-Sieg gegen den TV Schulensee und beide Junioren-Teams, die jeweils knapp mit 1:2 unterlagen. Darüber hinaus gibt es noch eine Spielgemeinschaft bei den Damen mit dem TV Trappenkamp, die ebenfalls mit 2:4 das Nachsehen hatten.

  •  Herren 50 (1. Bezirksklasse): 5:1-Sieg gegen den TV Schulensee

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga in der Winterrunde wurde auch für die Freiluft-Saison ergeizig das gleiche Saisonziel ausgegeben. Mit einem nie gefährdeten 5:1-Sieg gegen den Gast aus Schulensee wurde hierzu auch gleich der Schritt getan. Lediglich Gerd Lehmann, der ersatzweise bei den „Jüngeren“ aushelfen durfte, hatte an Nr. 4 in seinem Einzel dem Gast den Ehrenpunkt überlassen dürfen. Alle anderen Partien wurde mehr oder minder glatt für das TCW-Quartett entschieden. Ergebnisse – (Einzel): Stefan Nielsen 6:2, 6:1; Jörn Krüger 6:1, 7:5; Holger Fockenga 6:1, 6:0 und Gerd Lehmann 2:6, 1:6 – (Doppel): Stefan Nielsen / Jörn Krüger 6:2, 6:1 und Holger Fockenga / Gerd Lehmann 6:1, 6:2.

  • 1. Junioren (Bezirksliga – 2-er): 1:2-Niederlage bei der TG Kiel Nord

Bereits nach den Einzeln stand die Niederlage der 1. Junioren fest, wobei Lars Fockenga an Nr. 1 nur denkbar knapp im Match-Tiebreak (2:6, 7:6, 6:10) seine Partie abgeben musste. Da auch Noel Hamann an Nr. 2 unglücklich verlor (4:6, 3:6), freute man sich über den gewonnenen Ehrenpunkt im Doppel – Ergebnis: Lars Fockenga / Noel Hamann 6:3, 6:3. Auf geht’s Jungs, beim nächsten Mal klappt es besser.

  • 2. Junioren (2. Bezirksklasse – 2-er): 1:2-Niederlage bei TuS H/Mettenhof

Nach den Einzeln waren noch alle Chancen auf einen Sieg vorhanden, da Frank-Ole Preuß an Nr. 1 mit 6:1, 7:5 einen Sieg vorlegen konnte, während Sebastian Jordt knapp mit 3:6, 5:7 unterlag. Im entscheidenden Doppel konnten Rene Becker / Justus Stahl nach deutlich verlorenem ersten Satz zwar sich im zweiten Durchgang noch mächtig steigern, mußten aber am Ende den Sieg mit 6:2, 7:5 den Gastgebern überlassen. Auch hier wollen wir kräftig die Daumen für die künftigen Matches drücken.

  • Damen-Spielgemeinschaft TCW /TVT (3. Bezirksklasse): 2:4-Niederlage gegen TC Ellerau II (in Trappenkamp)

Mit einer Spielgemeinschaft gemeinsam mit den Damen des TV Trappenkamp versucht der TCW wieder ein Damen-Team zu etablieren. Doch aller Anfang ist schwer. So durfte man nach dem Auftakt-Match den Gästen aus dem Hamburger Randgebiet zwar zum Sieg gratulieren, hatte aber dennoch wieder viel Spass beim gemeinsamen Wettbewerb. Nach den ausgeglichenen Einzeln stand es noch 2:2-Unentschieden und bei den Doppeln durften die Ladies die Erfahrung sammeln, dass man hier sich noch etwas Üben darf, um dann beim nächsten Mal zu Lorbeeren zu kommen. Ergebnisse – Einzel: Larissa Mohr (TVT) 6:1, 6:3; Pia Riege (TCW) 4:6, 1:6; Lena Cottmann (TCW) 0:6, 0:6 und Michelle Rabiega (TVT) 7:6, 6:4 - Doppel: Larissa Mohr / Michelle Rabiega (TVT) 1:6, 2:6 und Pia Riege / Lena Cottmann (TCW) 4:6, 1:6. – Hier gibt es schon viele gute Ansätze, so dass wir hier zuversichtlich auf die kommenden Partien blicken.


Logo Tennisclub Wankendorf

Tennis Club Wankendorf

In zentraler Ortslage Wankendorf´s liegen die Tennisplätze unseres Tennisclubs Wankendorf e.V. von 1968. Am Rande der Holsteinischen Schweiz wird Tennis-Gemeinschaft mit Leidenschaft gelebt. Herzlich willkommen!

 

 

TCW

TCW-Anlage mit 7 Plätzen und 1 Hallenplatz

Am Kirchtor 8b, 24601 Wankendorf

T: 04326 655

Kontoverbindung

Volksbank Raiffeisenbank

IBAN: DE53212900160034037930

BIC: GENODEF1NMS

Ansprechpartner

1. Vorsitzender

Holger Fockenga: 04557 999982

Sportwartin

Nikola Koop: 01577 4462238

Jugendwartin

Dagmar Fockenga: 04557 999982


Tennis-Leidenschaft seit 1968